Lass uns gemeinsam Gott feiern. Sei Sonntag um 10 Uhr dabei!
“Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat.”
– Römer 15,7 –

Unser Gemeinde Motto

Das Ziel unserer Gemeindearbeit ist es, Menschen, die Jesus Christus nicht kennen, auf ihrem Weg zu “konsequenten Nachfolgern Christi” zu begleiten. Als Leitbild hierfür sollen die folgenden 5 Begriffe stehen:

  • Gnade – Ein Christ erkennt immer mehr, dass er sich nur auf Gottes Gnade berufen kann
  • Gedeihen – Ein Christ will seinem Herrn Jesus Christus immer ähnlicher werden
  • Gruppen – Ein Christ sucht und bietet hilfreiche Beziehungen in der Gemeinde
  • Gaben – Ein Christ nutzt immer mehr seine von Gott gegebenen Gaben
  • Gute Haushalterschaft – Ein Christ sieht sich immer mehr als Verwalter dessen, was er von Gott bekommen hat

Schwerpunkte unserer Aktivitäten liegen hierbei besonders bei unserer Kinder- und Jugendarbeit, aber auch bei jungen Familien.

Vorstellung unserer Gemeinde

Veranstaltungen

Hallo,

die Ereignisse rund um das Coronavirus haben sich in den letzten Tagen in Deutschland und NRW ja sehr stark zugespitzt. Bis zum 12.03. hatten wir als Gemeindeleitung noch damit gerechnet, mit geeigneten Hygienemaßnahmen den Gottesdienst weiter stattfinden lassen zu können. Nun aber kam ja von Regierungsseite die Aufforderung, die sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren.

Am 12.03. erreichte uns schließlich eine mail unserer FBGG – Bundesleitung, in der uns als Gemeinden empfohlen wird, auf alle gemeindlichen Veranstaltungen in den nächsten Wochen zu verzichten. In einer Sondersitzung haben wir als Gemeindeleitung beschlossen, dem Folge zu leisten und schweren Herzens die Gottesdienste und anderen Zusammenkünfte nun für die nächsten Wochen abzusagen.

Wir haben uns als Gemeindeleitung weiterhin darüber Gedanken gemacht, wie wir trotzdem als Geschwister der Evangelischen Freikirche am Olympiaweg miteinander in Verbindung bleiben können. So wird Sonntags von unserer Ausbildungsstätte CBF, der „Christlichen Bildungsstätte Fritzlar“ ein Gottesdienst per Internet übertragen werden, den jeder von uns zu Hause an seinem Handy oder Computer verfolgen kann. Den Link dafür verteilen wir an die Gemeindeglieder per mail.

Zudem wird ab Montag zunächst einmal jeden Abend um 19.00 Uhr eine sog. „Zoom-Konferenz“ angeboten. Dies ist eine Onlineplattform, auf der man, – auch wieder über Handy oder Computer, – mit mehreren Personen gleichzeitig sprechen, bzw. sich per Videoübertragung auch sehen kann. Wir wollen testen, ob dies ein praktikabler Weg ist, um sich als Gemeinde miteinander auszutauschen und evtl. auch in den nächsten Wochen „Internet-Gottesdienst-Zusammenkünfte“ anzubieten.

An dieser Stelle möchte ich euch bitten, auch an die zu denken, die keinen Internet-Anschluss haben, oder sich technisch nicht in der Lage sehen, diese Möglichkeiten in Anspruch zu nehmen. Lasst uns aneinander denken, füreinander beten, einander anrufen und uns einander mitteilen. Helft einander (vielleicht den Einkauf eines Kranken oder Älteren in der Gemeinde übernehmen, etc.)!

Betet bitte auch für Betroffene und Kranke, von denen ihr wisst. Zu unserem Gemeindebund gehören auch drei Pflege- und Altenzentren in Gudensberg, Wietzendorf und Faßberg. Bitte betet mit um Bewahrung dieser Häuser mit ihren Bewohnern und Mitarbeitern. Das gleiche lasst uns auch tun für die Krankenhäuser, Pflege- und Altenheime in unserer Stadt.

Wenn ihr Fragen oder Sorgen habt, dürft ihr uns als Gemeindeleitung natürlich gerne anrufen oder per mail kontaktieren.

Wir wünschen euch Gottes bewahrenden Schutz und seinen Segen in der vor uns liegenden Zeit.

Ganz liebe Grüße von eurer Gemeindeleitung.

i.A.: Thomas Bürgin

Menü